DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Wanderwege

Sentiers piétons

Zögern Sie nicht länger, lassen Sie sich auf den beschilderten Wanderwegen treiben und genießen Sie die Natur.

Als Familie oder einfach als Flucht aufs Land, entdecken Sie das Erbe der Region, das historische Reichtum und die Vielfalt der Stadtviertel. Zwischen Meer und Land, am oberen Ende der Halbinsel des Cotentin, liegt die Region um Cherbourg mit ihren kleinen Gassen und großen Feldern. Es gibt Buchten, die von Steilklippen umgeben sind, üppige Täler und zahlreiche unberührte Gebiete mit ganz unterschiedlichen Gesichtern.

 

Es gibt fünf vorgeschlagene Routen.

Der GR 223 von Tourlaville nach Querqueville

Eine Strecke von ca. 14.5 km Länge mit dem Namen “Tour des Cotentin”

Der GR 223 ist ein Teil des europäischen Wanderwegs, der von der Ostsee bis zum Mittelmeer geht.

 

Start am Hafen von Becquet über: Strand von Collignon, Hafen von Flamands, Atlantikhotel, Transatlanikhafen, Drehbrücke, Bisilika Sainte-Trinité, Napoleonstatue, Yachthafen Chantereyne, Park Emmanuel Liais mit Naturgeschichtemuseum, historisches Verteidigungsmuseum, Abtei du Voeu, altes Marinekrankenhaus René Lebas, Arsenal und Militärhafen, große Rede, Bucht von Querqueville, Fort von Chavagnac und Fort von Querqueville, Sumpf von Querqueville

 

Variante GR 223 “der Balkon von Cherbourg”

Diese Strecke ist 31.4 km lang und verbindet Tourlaville und Querqueville über den Landweg im Süden des Ballungsraumes Cherbourg.

 

Start am Strand von Querqueville über: Kapelle Saint-Germain, Schloss von Querqueville, Landsitz von Coquerie, oberes Hainneville, Kirche Saint-Martin von Octeville, natürliches kleines Tal, Tal von Quincqmpoix, Dorf von la Verrerie in La Glacerie mit Museum, Tal von Trottebecq, Schloss von Ravalet, Becquet

 

GR das Land der Hague

Dies ist ein Abschnitt des Wanderweges, der Cherbourg mit der Region der hague verbindet. Die Strecke beträgt 3.4 km.

 

Start am italienischen Theater von Cherbourg über: Kulturzentrum und Kunstmuseum Thomas Henry, Gebäude Ratti “Arts Déco”, Quai Alexandre III und seiner Beleuchtung von Yann Kersalé, öffentlicher Garten am Fuße des Montagne du Roule mit der Büste von Jean-François Millet, Montagne du Roule mit dem Befreiungsmuseum, Kirche Notre-Dame du Roule, Park von la Fauconnière, natürliches kleines Tal.

 

Thematischer Rundgang “der natürliche Osten”

Von Tourlaville nach La Glacerie, vom Strand von Collignon bis zum Wald Des Roches ist dieses ein 19 km langer Weg mit vielen kleinen Pfaden mitten durch die Natur. Dieser Wanderweg bietet allen, die es möchten die Möglichkeit dem Alltagslärm zu entfliehen.

 

Start und Ziel Strand von Collignon über: Haus der Küstengebiete und der Umwelt, Hafen von Becquet, Weiler Burnel, Moor und Heideland Couplets und Saint Gabriel, Weiler St Jean und Bruneval, Museum La Glacerie, Weiler Truffert, Teich von Costils, Tal von Trottebecq, Schloss von Ravalet, Dorf von Caplain, Strand von Collignon

 

Thematischer Rundgang “ die Natur des Westens”

Von Equeurdreville-Hainneville nach Querqueville führt dieser 14 km lange Weg vom Damm von Roulland bis ins Tal der Bonde und bietet so die Möglichkeit die Vielfältigkeit der Natur im Westen von Cherbourg zu entdecken.

 

Start am Fahrradweg Schwimmbad Equeurdreville-Hainneville über: Tal der Bonde und des Vaublat, Damm von Roulland und Moor nd Bucht von Querqueville

  • Français
  • English
  • Deutsch