DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Geschichte

Cherbourg damals

Seit der galloromanischen Zeit ist die Region durch die antike Stadt Coriallo in Peutingers Karte (Karte der römischen Legionen) verzeichnet. Unter der Führung von Wilhelm dem Eroberer prägten Weiler und Höfe das Stadtbild. Auf dem Höhepunkt des französisch-brittischen Kriegs wird die Stadt zur Festung. 1786 besucht Ludwig XVI die Baustelle, die heute die künstliche Festigungsanlage ist und inzwischen zu den beeindruckensten militärischen Bauten Europas gehört. Die Ereignisse von 1789 (französische Revolution) störten die Stadt nur wenig. Außer einem kleinen Aufstand und einigen Gefangenen auf einem Teil der Befestigungsanlagen im Meer blieb Cherbourg verschont. Dank der fast vollständig erhaltenen Stadtarchive mit Aufzeichnungen aus der Zeit kann das tägliche Leben von damals gut rekonstruiert werden.

Mit der ersten Eisenbahnverbindung nach Cherbourg 1858 kam auch Napoleon III in die Stadt. Zur selben Zeit entwickelte sich das Arsenal, welches die ersten französischen U-Boote baute und damit das ruhige Dorf Octeville in eine aktive Stadt verwandelte.

Nach dem ersten Weltkrieg profitierte Cherbourg von der schnellen Entwicklung des Hafens und den zahlreichen transatlantischen Verbindungen in die USA. 1933 wurde der Terminal im Art Deco Stil eingeweiht. Bis heute beherbergt er die größten Passagierschiffe. Elf Jahre später, 1944, wird der Hafen zum wichtigsten Schauplatz des Weltgeschehens. Alle Kriegsanstrengungen der Alliierten gingen von Cherbourg aus. Bei der Rückeroberung der Stadt wurde glücklicherweise kaum etwas zerstört. Lediglich der Hafen hatte den Krieg nicht überstanden. Doch mit den wirtschaftlich starken Jahren von 1945 bis 1973 florierte das Leben in der Stadt und der Region, was auch dazu führte, dass im Jahr 2000 die Ortschaften Cherbourg und Octeville fusionierten.

Zwei Jahre später eröffnete die Cité de la Mer, welche den Abenteuern der Menschen auf und im Wasser gewidmet ist. Mit interaktiven Ausstellungen und wissenschaftlichen Informationen ist die Cité de la Mer zum Touristenmagneten geworden. Zurzeit wird die Renovierung der Stadt in Angriff genommen, um sie noch attraktiver für Touristen und Einheimische zu machen.

 

  • Français
  • English
  • Deutsch